suche

impressum



fundgrube
Wie man berühmt wird / André de Guillaume
Der gesellschaftliche Appetit auf Stars, Celebrities und Promis (der Klassen A bis Doppel-D) ist ...

weiterlesen

Das Moskau-Komplott / Daniel Silva
Wenn Thriller-Autoren internationale Geheimdienste gegeneinander antreten lassen, kann man grob zwei ...

weiterlesen

Nacht des Orakels / Paul Auster
Genau genommen bzw. klugscheißerisch betrachtet, beginnt diese Geschichte bereits Mitte der 80er- ...

weiterlesen


newsletter
Elektrofrisch ins E-Mail Postfach: mit dem Leserschwert-Nachrichtendienst verpassen Sie nie die aktuellsten Rezensionen.
Jetzt anmelden!



    « zurück
Malina / Ingeborg Bachmann



Malina

Ingeborg Bachmann


Suhrkamp Verlag
Leserschwert-Genre: Erzählkunst

Best of

Möglicherweise der intensivste innere Monolog, der je nach außen drang. Eine namenlose Frau spaltet die männliche Dreifaltigkeit: Vater, Mann, Liebhaber. Der dichte Wortdschungel, den die Lyrikerin Ingeborg Bachmann in ihrem einzigen Roman wuchern ließ, ist kaum zu durchdringen. Dafür beherbergt er aber auch eine gedankliche und stilistische Artenvielfalt, die eine eigene „Universum“-Reihe wert wäre.
Bewertung



Ihr Kommentar
Ihr Name *
E-Mail
Ihre Meinung *
 
  Bitte geben Sie den Code aus der Grafik ein:
 

Alle mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!