suche

impressum



fundgrube
Ein verhängnisvolles Versprechen / Harlan Coben
In Amerika gibt es nicht nur erstaunlich viel ausgezeichnete Literatur, sondern auch jede Menge ...

weiterlesen

Die intimen Aufzeichnungen eines Londoner Callgirls / Belle de Jour
„Zuerst muss ich eines klarstellen: Ich bin eine Hure. Das ist nicht einfach so dahergesagt. Ich ...

weiterlesen

Ein Rest von Schuld / Ian Rankin
Außer der Wurst hat bekanntlich alles ein Ende. Doch hier geht’s nicht um die Wurst, sondern um eine ...

weiterlesen


newsletter
Elektrofrisch ins E-Mail Postfach: mit dem Leserschwert-Nachrichtendienst verpassen Sie nie die aktuellsten Rezensionen.
Jetzt anmelden!



    « zurück
Malina / Ingeborg Bachmann



Malina

Ingeborg Bachmann


Suhrkamp Verlag
Leserschwert-Genre: Erzählkunst

Best of

Möglicherweise der intensivste innere Monolog, der je nach außen drang. Eine namenlose Frau spaltet die männliche Dreifaltigkeit: Vater, Mann, Liebhaber. Der dichte Wortdschungel, den die Lyrikerin Ingeborg Bachmann in ihrem einzigen Roman wuchern ließ, ist kaum zu durchdringen. Dafür beherbergt er aber auch eine gedankliche und stilistische Artenvielfalt, die eine eigene „Universum“-Reihe wert wäre.
Bewertung



Ihr Kommentar
Ihr Name *
E-Mail
Ihre Meinung *
 
  Bitte geben Sie den Code aus der Grafik ein:
 

Alle mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!