suche

impressum



fundgrube
Das Kaninchen, das den Jäger erschoß / Helmut (Hg) Krausser
Jeder kennt sie, jeder liebt sie – die kuriosen Todesmeldungen, mit denen Boulevard-Blätter in ...

weiterlesen

Wassermusik / T.C. Boyle
Auch wenn der große T.C. nach einer Phase erhöhter Moralinsäurewerte zuletzt endlich ...

weiterlesen

Da Legionäa Asterix / Uderzo Goscinny/
Mia san im Joa fuchzig foa Gristi Gebuat. Gaunz Gallien unta römischa Besozzung … Gaunz Gallien ...

weiterlesen


newsletter
Elektrofrisch ins E-Mail Postfach: mit dem Leserschwert-Nachrichtendienst verpassen Sie nie die aktuellsten Rezensionen.
Jetzt anmelden!



    « zurück
M@ilstorm / Per Helge Sorensen



M@ilstorm

Per Helge Sorensen


Bastei Lübbe Verlag
Übersetzer: Silvia Schmidt
Rezension ist von 9/2002
Leserschwert-Genre: Thriller

Ein Blick durchs Schlüsselloch

War es ein Mord oder eine Inszenierung, Realität oder Virtualität? Ein junger Mathematiker wird in einer menschenleeren Universität in Kopenhagen zum Bildschirmzeugen, er sieht, in Einzelbildern, die eine Webcam via Internet auf seinen Screen schickt, wie ein Mann einen anderen erschlägt, grobkörnig, nicht identifizierbar. Zur gleichen Zeit verschwindet ein Kommilitone unter äußerst mysteriösen Umständen vom Campus, und in den Bergen von San Francisco verunglückt ein Programmierer bei einem Verkehrsunfall tödlich. Und irgendwie scheinen all diese Geschehnisse miteinander verbunden zu sein. Vernetzt.
Das ist der Ausgangspunkt, von dem aus sich der junge dänische Autor Per Helge Sørensen in seinem Debüt immer tiefer in die Eingeweide des Internet schraubt und dort auf das brisante Thema Kryptographie stößt. Obwohl Sørensen die Spannung seines fiktiven Thrillers gekonnt knistern lässt, ist es vor allem die reale Bedrohung durch die virtuelle Welt, die dieses Buch zu einem unbarmherzigen Schlafräuber macht. Was verbirgt sich hinter den verschlossenen, sprich verschlüsselten Türen des öffentlichen Raums Internet, in dem wir tagtäglich bedenkenlos rumspazieren? Wer hat die Schlüssel? Und warum entwickeln sich Geheimdienste immer mehr zu Schlüsseldiensten …?
Bewertung



Ihr Kommentar
Ihr Name *
E-Mail
Ihre Meinung *
 
  Bitte geben Sie den Code aus der Grafik ein:
 

Alle mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!