suche

impressum



fundgrube
M@ilstorm / Per Helge Sorensen
War es ein Mord oder eine Inszenierung, Realität oder Virtualität? Ein junger Mathematiker wird in ...

weiterlesen

Alle Familien sind verkorkst / Douglas Coupland
Obwohl sein berühmtes Debüt „Generation X“ beim Wort genommen nicht zwingend das Zeug dazu hat, größ ...

weiterlesen

Mai 3D / Alexa Hennig von Lange / u.a.
Der deutsche Literaturnachwuchs ist offenbar gerade dabei, das zu entdecken, was der amerikanische ...

weiterlesen


newsletter
Elektrofrisch ins E-Mail Postfach: mit dem Leserschwert-Nachrichtendienst verpassen Sie nie die aktuellsten Rezensionen.
Jetzt anmelden!



    « zurück
Der Junge von nebenan / Josie/Emlyn Rees Lloyd



Der Junge von nebenan

Josie/Emlyn Rees Lloyd


Heyne Verlag
Rezension ist von 1/2002
Leserschwert-Genre: Beziehung und so

Liebe auf den zweiten Blick

Als sich Josie Lloyd und Emlyn Rees vor ein paar Jahren in einer Londoner Literaturagentur über den Weg liefen, knisterte es nicht nur im kreativen Gebälk ganz mächtig, denn die beiden sind mittlerweile verheiratet. Ihr erstes Baby gebaren sie allerdings unehelich: „Come together“ erschien 1998 und war vom ersten Moment an ein Liebkind der britischen Kritiker. Der Schmäh, eine Beziehungskiste mit zwei sehr unterschiedlichen Bauplänen, nämlich einem weiblichen und einem männlichen, zusammenzunageln, sorgte für einen absoluten Sensationserfolg. Nach dem etwas zu dünn gewürzten Aufwärmling „Come Again“ (2000) erschien nun der dritte gemeinsame Roman des kongenialen Duos. Das Rezept ist das gleiche geblieben, nur dass die Alter egos nicht mehr Amy und Jack, sondern Mickey und Fred heißen und sich bereits seit der Sandkiste kennen, die erste Zigarette teilten, den ersten Kuss … 15 Jahre später treffen sie per Zufall wieder zusammen und natürlich stellt sich prompt die Frage, ob die erste Liebe nicht doch die einzig wahre ist. Leicht, sehr witzig und entwaffnend offen. Einfach nett.
Bewertung



Ihr Kommentar
Ihr Name *
E-Mail
Ihre Meinung *
 
  Bitte geben Sie den Code aus der Grafik ein:
 

Alle mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!