suche

impressum



fundgrube
Ä / Max Goldt
Kolumnen sind im allgemeinen in Zeitungen oder Zeitschriften zu finden, was insofern Sinn ergibt, ...

weiterlesen

Lachs im Zweifel / Douglas Adams
Posthume Abzocke oder Verneigung vor einem großen Autor, das ist hier die Frage. Der Untertitel der ...

weiterlesen

Das Leben, die Liebe und der ganze Kram dazwischen / Mike Gayle
Nach seinem erfolgreichen Herzschmerzling „Mein Bett, das Telefon und sie“ wagt sich Mike Gayle in ...

weiterlesen


newsletter
Elektrofrisch ins E-Mail Postfach: mit dem Leserschwert-Nachrichtendienst verpassen Sie nie die aktuellsten Rezensionen.
Jetzt anmelden!



    « zurück
Die 100.000 wichtigsten Österreicher der Welt / Florian Scheuba /  Clemens Haipl



Die 100.000 wichtigsten Österreicher der Welt

Florian Scheuba / Clemens Haipl


Czernin Verlag
Übersetzer: Übersetzer
Rezension ist von 4/2001
Leserschwert-Genre: Satire

Watschen zum Nachschlagen

Endlich. Jauchzet und frohlocket! Es ist da. Das Buch, das uns in einer schnöden Welt, kackvoll mit postmoderner Beliebigkeit, an der Hand nimmt, durch das Dickicht der Wichtigkeit führt und dabei mit rasierklingenscharfer Machete die wahren Köpfe vom Rumpf der heimischen Society säbelt. Und das alles auf knapp 200 Seiten, die zum flinken Gesäßtaschengebrauch auf exakt 10x13 Zentimeter zurechtgeschneidert wurden.
Dem Autorenduo, Haipl (x-projekt-beliebig) und Scheuba (ex-hektisch), ist hier das gelungen, woran sich die besten 100.000 News-Ausgaben bisher das Zahnfleisch wundgebissen haben: kein oberflächliches Name-Dropping, sondern penibel recherchiertes Insiderwissen, kurz: ein wirklich allumfassendes Nachschlagewerk des Huishu in Österreich. Oder wussten Sie vielleicht, dass Chris Lohner nicht zuletzt deshalb die wichtigste Schriftstellerin des Landes ist, weil sie in ihrem demnächst erscheinenden dritten Werk „Feuchte Tropfen auf nasser Haut“ die provokante These vertritt, dass man beim Duschen nass wird. Oder dass Vera Russwurm erstmals an einem aus Zentralafrika importierten Rhesus-Affen festgestellt wurde. Oder gar, dass Bogdan Roscic der intelligenteste Mensch der Welt und Wolfram (Pirchner) ein farbloses, universell einsetzbares und recyclingfähiges Ikea-Möbel ist. Na eben.
Bewertung



Ihr Kommentar
Ihr Name *
E-Mail
Ihre Meinung *
 
  Bitte geben Sie den Code aus der Grafik ein:
 

Alle mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!