suche

impressum



fundgrube
Shooting Elvis / Robert Everzs
Dabei beginnt alles so brav … Mary Alice Baker ist ein junges unscheinbares Weibchenwesen aus einem ...

weiterlesen

Business Class. Neue Geschichten aus der Welt des Managements / Martin Suter
Präzision ist ein trockener Cocktail: 2cl klarer Verstand, 2cl Kernöl der Sache, aufgegossen mit flü ...

weiterlesen

Königreich der Angst / Hunter S. Thompson
12. September 2001. „Es wird ein Religionskrieg sein, eine Art christlicher Dschihad, genährt von ...

weiterlesen


newsletter
Elektrofrisch ins E-Mail Postfach: mit dem Leserschwert-Nachrichtendienst verpassen Sie nie die aktuellsten Rezensionen.
Jetzt anmelden!



    « zurück
Die geheimen Machenschaften des Jack Maggs / Peter Carey



Die geheimen Machenschaften des Jack Maggs

Peter Carey


Krüger Verlag
Übersetzer: Regina Rawlinson
Rezension ist von 1/1999
Leserschwert-Genre: Genre auswählen

Epochal düster

London 1837. Ein Fremder namens Jack Maggs – Ex-Sträfling aus Botany Bay – dem bei seiner Heimkehr nach England der Galgen droht, ist auf der Suche nach dem nie gekannten Ziehsohn Harry, den er seit 19 Jahren nicht mehr gesehen hat. Er verdingt sich als Diener in der Great Queen Street, denn dort vermutet er seinen Sohn. Statt dessen trifft er auf den gefeierten Autor und Sensationsjournalisten Tobias Oates, der, von der neuen Wissenschaft des Mesmerismus begeistert, Jack hypnotisiert und ihm seine Geschichte entlockt.
Oates verspricht, ihm bei seiner Suche nach Harry zu helfen. Jacks Odyssee führt durch die fahl beleuchtete Londoner Unterwelt, durch Spielhöllen, zu Scharlatanen und Neureichen. Als er seinem Sohn endlich gegenübersteht, sieht er einen kleinen mißratenen Aufschneider – der eine Pistole auf ihn richtet. Wie Jack durch die Liebe des Dienstmädchens Mercy gerettet wird, Oates Berühmtheit erlangt und Jack mit Mercy nach Australien entkommt, erzählt Peter Carey in „Die geheimen Machenschaften des Jack Maggs“, einer atmosphärisch dichten Geschichte von dunklen Machenschaften, Sehnsucht und, letztlich, erfüllter Liebe.
Bewertung



Ihr Kommentar
Ihr Name *
E-Mail
Ihre Meinung *
 
  Bitte geben Sie den Code aus der Grafik ein:
 

Alle mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!