suche

impressum



fundgrube
American Gods / Neil Gaiman
In der internationalen Comic-Szene thront der britische Autor Neil Gaiman auf einem massiven ...

weiterlesen

Stimmen / Greg Bear
Der 1951 in San Diego geborene Greg Bear ist in unseren Breitengraden fast ausschließlich ...

weiterlesen

Girlfriend No. 44 / Mark Barrowcliffe
Das Ganze beginnt mit einem Brief, in dem Harry seine Freundin darüber in Kenntnis setzt, dass sie ...

weiterlesen


newsletter
Elektrofrisch ins E-Mail Postfach: mit dem Leserschwert-Nachrichtendienst verpassen Sie nie die aktuellsten Rezensionen.
Jetzt anmelden!



    « zurück
Die Wespenfabrik / Ian Banks



Die Wespenfabrik

Ian Banks


Heyne Verlag
Übersetzer: Übersetzer
Rezension ist von 4/1997
Leserschwert-Genre: Hardcore-Thrill
1 Besucherkommentar zu diesem Buch.

Empfählenswert

Francis Leslie Cauldhame ist ein höchst seltsamer Jüngling – ziemlich phantasievoll, absolut verschlagen, extrem aggressiv und grenzenlos grausam. Francis ist 16 Jahre alt und lebt – seit seine Mutter das Weite gesucht und gefunden hat, und sein Bruder Eric während des Medizinstudiums völlig durchdrehte und in den Hochsicherheitstrakt einer geschlossenen Anstalt abwanderte – gemeinsam mit seinem ebenfalls recht abgeklinkten Vater in einer verwilderten Gegend irgendwo an der schottischen Meeresküste, wo er sich in ungestörter Grausamkeit seinen phantasievollen Tagträumen hingeben kann, die sich mehr und mehr auf bizarre Rituale des Mordens konzentrieren. Der Topfavorit unter seinen Steckenpferden ist das Pfählen von Kleintieren, die er zuvor mit seiner Steinschleuder erlegt hat; kleine Totems, mit denen er sein Revier absteckt. Aber Francis gibt sich nicht nur mit Kinderkram ab, Francis hat auch schon drei Menschen umgebracht. So zerfetzte es beispielsweise seinen kleinen Bruder Paul, nachdem Francis ihm eindringleich dazu geraten hatte, auf einem Blindgänger aus dem 2. Weltkrieg herumzuklopfen (aber das ist Francis’ kleines Geheimnis). Doch eines Tages flieht Brüderchen Eric aus der Anstalt und kommt nach Hause … „Die Wespenfabrik“ von ,Mister Thriller’ Ian Banks – grausame Spannung jenseits der Zerreißprobe.
Bewertung



Ihr Kommentar
 1 Kommentar zu diesem Buch.

Ihre Meinung zu diesem Buch »

dogi schrieb am 10.01.08, 20:32sehr spannendes büch


Ihr Kommentar
Ihr Name *
E-Mail
Ihre Meinung *
 
  Bitte geben Sie den Code aus der Grafik ein:
 

Alle mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!