suche

impressum



fundgrube
Drei Frauen / Robert Musil
„Es gibt im Leben eine Zeit, wo es sich auffallend verlangsamt, als zögerte es weiterzugehn ...

weiterlesen

Russendisko / Wladimir Kaminer
Da gibt es zum Beispiel die Griechen, die so komisch Italienisch sprechen, weil sie eine Pizzeria ...

weiterlesen

Vom Zauber des seitlich dran Vorbeigehens / Max Goldt
Okay, manch einer, der dieses Bucheck bereits über einen Zeitraum, der die Bezeichnung Raum verdient ...

weiterlesen


newsletter
Elektrofrisch ins E-Mail Postfach: mit dem Leserschwert-Nachrichtendienst verpassen Sie nie die aktuellsten Rezensionen.
Jetzt anmelden!



    « zurück
Der Gejagte / Chico Buarque



Der Gejagte

Chico Buarque


Rowohlt Verlag
Übersetzer: Karin von Schweder-Schreiner
Rezension ist von 4/1997
Leserschwert-Genre: Thriller

Samba-Rambazamba

Ein Läuten an der Tür, ein Blick durch die Linse des Spions, ein verzerrtes Gesicht … Mit dieser klassischen Szene nimmt eine Verfolgungsjagd ihren Anfang, bei der der Verfolgte nicht genau weiß, vor wem oder was er eigentlich flieht. „Der Gejagte“ verfängt sich in einem feinmaschigen Netz permanenter Bedrohung, die sich als Diffusat seiner gesellschaftlichen Orientierungslosigkeit ausbreitet und ihn in eine strudelreiche Wechselströmung zwischen paranoider Abwehr und fatalistischem Laisser-fair tunkt. Mit kleinen, subtilen Beobachtungen gelingt es dem berühmten brasilianischen Musiker und Schriftsteller Chico Buarque ein erzählerisches Skelett aufzubauen, das wie von selbst das Fleisch einer apokalyptischen Parabel und die Sehnen einer bitterbösen Groteske ansetzt. Obwohl er nur die subjektive Gefühlsaura seines Helden durchleuchtet und dessen widersprüchliche Phantasien zu einer kommentarlosen Kettenreaktion zusammenschmiedet, die den Gejagten plötzlich zum Jäger werden läßt, beschwört Buarque zwischen den Zeilen das Bild eines ganzen Landes herauf, in dem die Touristenträume von heißblütigen Sambatänzerinnen und rauschenden Karnevalsfesten vom puren Brasilien zertrümmert werden.
Bewertung



Ihr Kommentar
Ihr Name *
E-Mail
Ihre Meinung *
 
  Bitte geben Sie den Code aus der Grafik ein:
 

Alle mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!