suche

impressum



fundgrube
Ein Dschungelkönig in Amerika / Michael Schulte
Nehmen wir mal an, es hätte Tarzan und Jane wirklich gegeben, und nehmen wir mal an, die ewige ...

weiterlesen

Pradasüchtig / Lolita Pille
„Ich bin eine Luxusschlampe.“ Ein Satz, der durchaus ein Buch beginnen darf. Trotzdem hätte ...

weiterlesen

Wenn der Wind dreht / Andrea De Carlo
Es war einmal, und es war Kult. Vor fast 20 Jahren stürmte ein junger, italienischer Autor erstmals ...

weiterlesen


newsletter
Elektrofrisch ins E-Mail Postfach: mit dem Leserschwert-Nachrichtendienst verpassen Sie nie die aktuellsten Rezensionen.
Jetzt anmelden!



    « zurück
Ich raube, also bin ich / Tibor Fischer



Ich raube, also bin ich

Tibor Fischer


Rowohlt Verlag
Rezension ist von 2/1997
Leserschwert-Genre: Seltsam

Heureka

Das Höhlengleichnis, die Dialektik, der Kategorische Imperativ … Das Schönste an der Philosophie ist, daß kein Mensch kapiert, wozu sie eigentlich gut ist. Außer Eddie Coffin – ein überfetteter, stinkfauler, misanthropischer, alkoholgetränkter Meisterdenker, der einen Großteil seines Lebens damit verbrachte, an der Universität Cambridge möglichst große Summen zu veruntreuen. Seine höchst erquickliche Erkenntnis: Philosophie eignet sich ganz wunderbar dazu, Banken auszuräumen. Denn als die heikle Sache mit den Fördergeldern auffliegt, setzt sich Mastermind Eddie nach Frankreich ab, gründet dort gemeinsam mit einem invaliden Kleinkriminellen die „Denkerbande“ und beginnt, eine Bank nach der anderen auszuräumen. Und bei jedem Coup kommt eine andere philosophische Schule strategisch zum Einsatz. Vor der inneren Kraft des reinen Gedankens kapitulieren auch die ausgeklügeltsten Tresore. Eddie Coffin hat das System der metaphysischen
Asozialität voll im Griff. Mit „Ich raube, also bin ich – Die Eddie Coffin Story“ ist dem britischen Autor Tibor Fischer ein wundervoll wüster Roman gelungen, der dialektisch spannend, ideell urkomisch und kategorisch gut ist.
Bewertung



Ihr Kommentar
Ihr Name *
E-Mail
Ihre Meinung *
 
  Bitte geben Sie den Code aus der Grafik ein:
 

Alle mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!