suche

impressum



fundgrube
Liebe wild und gefährlich / Yolanda Joe
Sie, Sandy, ist eine erfolgreiche Jungdynamikerin, die auf der Karriereleiter eines Jazz-Senders ...

weiterlesen

Der Endzeit-Report / Rock Brynner
Stellen Sie sich vor, Sie würden mit der erfrischenden Behauptung konfrontiert, daß die globale ...

weiterlesen

Pura Vita – das wahre Leben / Andrea De Carlo
Er ist Mitte vierzig, theoretisch ein großer Freigeist, praktisch ein orientierungsloser ...

weiterlesen


newsletter
Elektrofrisch ins E-Mail Postfach: mit dem Leserschwert-Nachrichtendienst verpassen Sie nie die aktuellsten Rezensionen.
Jetzt anmelden!



    « zurück
Schattenwanderer / Alexey Pehov



Schattenwanderer

Alexey Pehov


Piper Verlag
Erscheiungstermin: 04/2010
Übersetzer: Christiane Pöhlmann
Rezension ist von 06/2010
Leserschwert-Genre: Fantasy

Fantastisch russisch

Da Dostojewski, Tolstoi & Co. bekanntlich nicht in die Kategorie „Lese-Snack“ fallen, kam russische Literatur hierzulande bisher meist nur ins Spiel, wenn’s intellektuell ernst wurde. Oder wichtigtuerisch. Doch dann wurde die fantastische Literatur salonfähig. Spätestens seit dem Triumphzug von Sergei Lukjanenkos „Wächter“-Trilogie durch die internationalen Bestsellerlisten (inkl. Rollrubel an den Kinokassen) ist russische Fantasy ein begehrtes Thema. Dass „Die Chroniken von Siala“ trotzdem fast acht Jahre für den Weg in den deutschen Sprachraum benötigten, ist daher etwas erstaunlich. In ihrer Heimat lieferte sich die Saga des jungen Autors Alexey Pehov immerhin mit Tolkiens „Herr der Ringe“ ein Match auf Augenhöhe. Nun ist er da, Teil 1, der „Schattenwanderer“. Und er wandert auf formal ungewöhnlichen Pfaden. Denn der titelgebende Meisterdieb Garrett erzählt seine Geschichte aus der Ich-Perspektive – für ein Genre, das nicht zuletzt davon lebt, sich alle Möglichkeiten offenzulassen, ein eher russisch unorthodoxer Zugang. Wesentlich klassischer präsentiert sich das Strickmuster des Erzählstoffs: Jahrhundertealte Mächte, namenloser Schrecken und grausame Kreaturen erwachen wieder zum Leben. Und nur einer kann sie aufhalten. Als Beilage gibt’s eine Elfenprinzessin plus die zehn unerbittlichsten Kämpfer des Königreichs. Alles längst gegessen? Nun, kommt auf die Zubereitung an.
Bewertung



Ihr Kommentar
Ihr Name *
E-Mail
Ihre Meinung *
 
  Bitte geben Sie den Code aus der Grafik ein:
 

Alle mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!