suche

impressum



fundgrube
Gelb / Jeff Noon
„Bist du wach, weißt du, daß es Träume gibt. Beim Träumen hältst du den Traum für die Wirklichkeit ...

weiterlesen

Goodbye Tristesse / Camille de Toledo
"Bekenntnisse eines unbequemen Zeitgenossen." Was da im Untertitel angekündigt wird, ...

weiterlesen

Brandauer liest Mozart / Klaus Maria Brandauer
Das Mozartjahr kennt keine Gnade. Neben dem programmierten Overflow an Mozart-Aufführungen, die ...

weiterlesen


newsletter
Elektrofrisch ins E-Mail Postfach: mit dem Leserschwert-Nachrichtendienst verpassen Sie nie die aktuellsten Rezensionen.
Jetzt anmelden!



    « zurück
Stille Tage in Clichy / Henry Miller



Stille Tage in Clichy

Henry Miller


Rowohlt Verlag
Übersetzer: Übersetzer
Leserschwert-Genre: Real Life

Best of

Paris, 30er Jahre; wenig Geld, viel Sex. Und mittendrin der von Gott und Teufel begnadete Henry Miller, der dem Leben den schmutzigen Saft ausquetscht, als wär‘s ein vollgesaugter Wettexfetzen. Auch wenn beispielsweise Millers Wendekreis-Romane sowohl inhaltlich als auch sprachlich mehr hergeben, ist die feuchte Stimmung, die der Pionier des expliziten Geschlechtskreisvekehrs in diesem ,Schelmenroman’ heraufbeschwört, einzigartig. Körperlicher Genuss, der geistig verzaubert.
Bewertung



Ihr Kommentar
Ihr Name *
E-Mail
Ihre Meinung *
 
  Bitte geben Sie den Code aus der Grafik ein:
 

Alle mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!