suche

impressum



fundgrube
Wächter des Tages / Sergej Lukianenko
In gewissem Sinne ist es ja unsinnig, dieses Buch zu empfehlen. Denn diejenigen, die den ersten Teil ...

weiterlesen

Neverwake / Tobias O. Meißner
Deutschland 2010: Populäre Sportarten wie Fußball oder Tennis sind auf der Mattscheibe längst Schnee ...

weiterlesen

Quicksilver / Neal Stephenson
Zunächst eine Warnung: Dieses Buch taugt absolut nicht zum U-Bahn-Lesen, Betthupferln oder Pausenfü ...

weiterlesen


newsletter
Elektrofrisch ins E-Mail Postfach: mit dem Leserschwert-Nachrichtendienst verpassen Sie nie die aktuellsten Rezensionen.
Jetzt anmelden!



    « zurück
Herzsprung / Ildikó von  Kürthy



Herzsprung

Ildikó von Kürthy


Rowohlt Verlag
Rezension ist von 11/2002
Leserschwert-Genre: Zeitgeist

Die Wahrheit und

„Ich habe einen schlechten Charakter und eine gute Figur.“ Ein perfekter erster Satz. Ein Satz, dessen schlichte Präzision durchaus auch Vorsatzqualitäten hat. Denn ihm folgt eine ganze Reihe ähnlich abgeschminkter Sätze, die aus 48 Stunden im Leben der Amelie Puppe Sturm so viel Weisheiten kitzeln, dass man sich ernsthaft Sorgen über die Bedeutung von Individualismus machen könnte. Zum Glück aber muss man beim Kitzeln lachen. Das Herz springt, weil es über dem Zwerchfell liegt.
Als die Stern-Redakteurin Ildikó von Kürthy vor vier Jahren ihren ersten Roman „Mondscheintarif“ veröffentlichte, johlte die Kritikerzunft einstimmig: da war sie, die deutsche Antwort auf all die Helen Fieldings, Candace Bushnells und Fiona Walkers da draußen. Reife Girlie-Literatur, die geschlechtsspezifische Klischees selbstironisch bei ihren Wurzeln packt: der Wahrheit. Die Latte für ihren zweiten Streich war dementsprechend hoch, Kürthys „Herzsprung“ hüpfte locker drüber. Dieses Buch, das nun auch im Taschenformat aufliegt, beweist auf höchst amüsante Weise, dass es sich mit Banalitäten genauso verhält wie mit Bananen. Man muss sie schälen, bevor man reinbeißt. Und anhand der Tatsache, dass diese Zeilen hier von einem Mann stammen, können Frauen ungefähr hochrechnen, wie beziehungsweise dieser Roman in echt ist.
Bewertung



Ihr Kommentar
Ihr Name *
E-Mail
Ihre Meinung *
 
  Bitte geben Sie den Code aus der Grafik ein:
 

Alle mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!