suche

impressum



weitere...
Die Sehnsucht der Atome / Linus Reichlin
Einst war Linus Reichlin dem lesenden Volk vorzugsweise als Verfasser von fein gewetzten Kolumnen ...

weiterlesen



newsletter
Elektrofrisch ins E-Mail Postfach: mit dem Leserschwert-Nachrichtendienst verpassen Sie nie die aktuellsten Rezensionen.
Jetzt anmelden!



    « zurück
Wie man endlich glücklich wird / Linus Reichlin



Wie man endlich glücklich wird

Linus Reichlin


Eichborn Verlag
Übersetzer: Übersetzer
Rezension ist von 3/2001
Leserschwert-Genre: Essays

Wenn Bügelfalten albträumen

Bingo. Wieder mal ein Klappentext, der Bände spricht: „Irgendwo zwischen Axel Hacke und Max Goldt.“ Zugegeben, sowohl Hacke als auch Goldt sind Kolumnisten (ersterer ein sehr guter, zweiterer ein begnadeter), die gerne von einer katastrophenlastigen Angelegenheit namens Alltag berichten. Das ist Linus Reichlin auch. Allerdings, und hier neigt sich das „irgendwo zwischen“ eher zum blanken „irgendwo“, haben alle drei Zeitungskolumnisten genau deshalb eine Fangemeinde, der man ohne großes Risiko auch den Buchrücken zuwenden kann, weil sie eben nicht breitmassig bedienen, sondern in ihrem unverwechselbaren Stil die objektive Spreu vom subjektiven Weizen trennen. Der Vergleich mit anderen ist in dieser Liga nur mit einem versteckt angetragenen Tiefschlag zu vergleichen.
Der Schweizer Reichlin, dessen „Moskito“-Kolumne in der Weltwoche zusticht, sieht sich aber weniger mit einem skurrilen Alltag konfrontiert, sondern eher andersrum: Der Alltag sieht sich mit einem skurrilen Reichlin konfrontiert. Sowas, nämlich inszenierte Skurrilität, kann schon beim kleinsten Fehltritt ganz furchtbar ins Jammertal jodeln, Reichlin aber wandelt auf sicherer Bodenlosigkeit, seine Kunstgriffe werden nie als billige Haltegriffe missbraucht. Und so gedeihen seine „kleinen“ Texte zu großen Watschen für alle gesichtslosen Backen.
Bewertung

Weitere Bücher von Linus Reichlin bei Leserschwert:
» Die Sehnsucht der Atome / Linus Reichlin


Ihr Kommentar
Ihr Name *
E-Mail
Ihre Meinung *
 
  Bitte geben Sie den Code aus der Grafik ein:
 

Alle mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!