suche

impressum



weitere...
Das Rachel-Tagebuch / Martin Amis
Ich geb’s offen zu: Bisher dachte ich, der „bad boy“ der englischen Literatur hätte sein Debüt mit ...

weiterlesen

Die Anderen / Martin Amis
Eine junge Frau erwacht in der Notaufnahme eines Krankenhauses. Ihr Körper ist randvoll mit ...

weiterlesen

Gierig / Martin Amis
Sowas wie das britische Pendant zu "American Psycho". Martin Amis, vielleicht der bö ...

weiterlesen



newsletter
Elektrofrisch ins E-Mail Postfach: mit dem Leserschwert-Nachrichtendienst verpassen Sie nie die aktuellsten Rezensionen.
Jetzt anmelden!



    « zurück
Night Train / Martin Amis



Night Train

Martin Amis


Fischer Verlag
Übersetzer: Übersetzer
Rezension ist von 10/1998
Leserschwert-Genre: Thriller
1 Besucherkommentar zu diesem Buch.

Mon Amis

Eine Frau wird – von einem blutgetränkten Handtuch, das um ihren Kopf drapiert ist, einmal abgesehen – nackt in ihrer Wohnung aufgefunden. Klassischer Selbstmord. Keine Lust mehr. Mund auf, Lauf rein, Augen zu und Ende … Für Detective Mike Hoolihan ein Anblick, den sie früher mit einer großangelegten Bartour aus ihrem Gedächtnis gesoffen hätte, den sie aber, seit sie trocken ist, genauso trocken wegsteckt. Normalerweise. Aber diese Leiche ist nicht normalerweise. Jennifer war jung, gesund, wunderschön, glücklich verheiratet, hatte einen interessanten Job …
Und sie war die Tochter jenes hochrangigen Polizeibeamten und väterlichen Freundes von Mike, der dieser damals aus der Sackgasse des Alkohols herausgeholfen hatte. Mike klemmt sich auf eigene Faust hinter den merkwürdigen Fall, und schon bald tauchen in dem Sonnenscheinleben von Jennifer auch einige Schattenseiten auf: Drogen, Depressionen, ein Männerdilemma, eine tödliche Krankheit – und auch Mord ist nicht mehr auszuschließen. Doch je weiter die abgebrühte Polizistin mit ihren Ermittlungen kommt, um so rätselhafter wird dieser Tod, denn alle Hinweise führen ins Leere, und letztlich bestätigt ihr der Obduktionsbefund, was sie insgeheim schon geahnt hat … Und der englische Autor Martin Amis bestätigt mit „Night Train“ wieder einmal, was man in Kennerkreisen längst weiß: nämlich, daß er es meisterhaft versteht, komplexe psychische Abgründe mit leisen Andeutungen zu öffnen, und die sprachlichen Mittel besitzt, jedes literarische Genre so zu modulieren, daß etwas wirklich Neues entsteht.
Bewertung

Weitere Bücher von Martin Amis bei Leserschwert:
» Die Anderen / Martin Amis
» Das Rachel-Tagebuch / Martin Amis
» Gierig / Martin Amis


Ihr Kommentar
 1 Kommentar zu diesem Buch.

Ihre Meinung zu diesem Buch »

rafisondi schrieb am 16.10.12, 13:08War ein gutes buch doch das ende ist etwas entääuschend:(


Ihr Kommentar
Ihr Name *
E-Mail
Ihre Meinung *
 
  Bitte geben Sie den Code aus der Grafik ein:
 

Alle mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!