suche

impressum



weitere...
Bad Monkeys / Matt Ruff
Ein weißes Zimmer. Weiße Wände. Weiße Decke. Weißer Fußboden. Ein Mann in einem weißen Kittel. Das ...

weiterlesen

Fool on the Hill / Matt Ruff
Der Debütroman (der nichts mit dem Beatles-Song am Hut hat) von Matt Ruff, der neulich nach ...

weiterlesen

G.A.S. / Matt Ruff
New York im Jahre 2023. Der visionäre Trillionär Harry Gant läßt hoch über ...

weiterlesen

Ich und die anderen / Matt Ruff
Matt Ruff genießt einen glänzenden Ruf. Das ist nicht nur wortspielerisch bemerkenswert, ...

weiterlesen



newsletter
Elektrofrisch ins E-Mail Postfach: mit dem Leserschwert-Nachrichtendienst verpassen Sie nie die aktuellsten Rezensionen.
Jetzt anmelden!



    « zurück
Fool on the hill / Matt Ruff



Fool on the hill

Matt Ruff


dtv Verlag
Rezension ist von 11/1997
Leserschwert-Genre: Fantasy

Phantastisch

Die Geschichte beginnt an einem windstillen Sommertag auf dem sonnenüberglänzten Campus der Cornell University/Ithaca. Der junge Schriftsteller S. T. George ist im Begriff, einen Drachen steigen zu lassen und sich in die schönste Frau der Welt zu verlieben (die zu diesem Zeitpunkt allerdings noch einige hundert Meilen entfernt ist), der Kobold Puck verfolgt seine Herzensdame Zephyr in einem Doppeldecker bis auf den verhängnisvollen Knochenacker, im fernen New York machen sich der Manxkater Blackjack und die Promenadenmischung Luther auf die Suche nach dem Himmel für Hunde, und am Campus selbst sorgen die Bohemier, die Tolkienia oder die Blauen Zebras für akademische Ausschweifungen der ausschweifigsten Art. Trotzdem wäre sicher alles ganz friedlich geblieben, hätte Stephen Titus George nicht diesen Grabstein mit der Aufschrift PANDORA entdeckt, unter dem das Ungeheuer Rasferret darauf wartet, die Welt zu erobern …
Zu den wenigen Realismen in der phantastischen Literatur zählt, daß sich die erzählerische Phantasie nur äußerst selten mit der stilistischen Fähigkeit paart, diese ebenso phantastisch rüberzubringen. Und deshalb ist „Fool on the hill“ ein echtes Ausnahmewerk. Die köstlich lockere Sicherheit, mit der der amerikanische Autor Matt Ruff seine völlig abgehobene Story kreuz und quer durch die verschiedensten Handlungsebenen jongliert, schluckt einen glatt aus der Realität. Hier ist alles möglich, und niemand wird enttäuscht. Stilsicher, spannend, urkomisch, sexy und absolut irre. Schlicht und einfach phantastisch.
Bewertung

Weitere Bücher von Matt Ruff bei Leserschwert:
» Ich und die anderen / Matt Ruff
» G.A.S. / Matt Ruff
» Fool on the Hill / Matt Ruff
» Bad Monkeys / Matt Ruff


Ihr Kommentar
Ihr Name *
E-Mail
Ihre Meinung *
 
  Bitte geben Sie den Code aus der Grafik ein:
 

Alle mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!