suche

impressum



fundgrube
Im Blutkreis / Jérôme Delafosse
Obwohl die Diagnose „Totaler Gedächtnisverlust“ in der Spannungsliteratur ungefähr so selten ist wie ...

weiterlesen

Der kurze Schlaf / Jonathan Lethem
Tja, mit Wertfreiheit ist der Literatur medial kaum beizukommen. Hier ein hübsches Beispiel: Dieses ...

weiterlesen

Ein Rest von Schuld / Ian Rankin
Außer der Wurst hat bekanntlich alles ein Ende. Doch hier geht’s nicht um die Wurst, sondern um eine ...

weiterlesen


newsletter
Elektrofrisch ins E-Mail Postfach: mit dem Leserschwert-Nachrichtendienst verpassen Sie nie die aktuellsten Rezensionen.
Jetzt anmelden!



    « zurück
Die Geschichte mit Cynthia / Andrew McGahan



Die Geschichte mit Cynthia

Andrew McGahan


Manhattan by Goldmann Verlag
Rezension ist von 5/1997
Leserschwert-Genre: Beziehung und so

Ex Zess

„Die Geschichte mit Cynthia“ beginnt aus reinem Zufall. Oder deshalb, weil der 23jährige Gordon gerade nichts Besseres zu tun hat. Oder deshalb, weil die 23jährige Cynthia gerade nichts Besseres zu tun hat. Egal, auf jeden Fall haben die beiden plötzlich etwas miteinander zu tun – ein paar Minuten nebeneinander, ab dann hauptsächlich übereinander. Dazu kommen noch ein paar hundert Liter Alkohol, ein wenig Grammware, die tonnenschwer einfährt, und ein paar Freunde, die sich stilistisch sehr ähnlich durchs Leben tasten. Im Debütroman des australischen Newcomers Andrew McGahan, Jahrgang ’67, geht es ausschließlich um Dröhnung und Sex. Und beides in ergreifender Exzessivität. Die wenigen Figuren, die nicht schon von Anfang an völlig erledigt sind, geben sich exakt 248 Seiten lang die größte Mühe, den Endzustand zu erreichen. Banaler Schockschrott? Keineswegs! McGahan legt so viel Feeling in die Sinnlosigkeit des Lebens, daß man drauf und dran ist, alles fallenzulassen. Bis auf das Buch. Seine Helden stürzen bewußt, ohne zu wissen, ob sie unten oder oben ankommen. Sie lassen los, weil ihnen nur das die Sicherheit gibt, nicht abzurutschen. Und sie spüren sich, indem sie die Spurführung dem Schicksal überlassen.
Bewertung



Ihr Kommentar
Ihr Name *
E-Mail
Ihre Meinung *
 
  Bitte geben Sie den Code aus der Grafik ein:
 

Alle mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!