suche

impressum



fundgrube
Snow Crash / Neal Stephenson
Kaum zu glauben, dass sich der Mann, der seinen Fans zuletzt mit den beiden grandiosen und ...

weiterlesen

Der Elefant verschwindet / Haruki Murakami
Zur Verwirrung: Ein arbeitsloser Anwaltsgehilfe, dessen Aufmerksamkeit sich eigentlich ganzheitlich ...

weiterlesen

Frische Goldjungs / Wladimir Kaminer (Hg)
Ist schon immer wieder verblüffend, wie der Hase so hoppelt. Da jaulen uns Verleger und Kritiker ...

weiterlesen


newsletter
Elektrofrisch ins E-Mail Postfach: mit dem Leserschwert-Nachrichtendienst verpassen Sie nie die aktuellsten Rezensionen.
Jetzt anmelden!



    « zurück
Befehl aus dem Jenseits / Thomas R. P. Mielke



Befehl aus dem Jenseits

Thomas R. P. Mielke


Rowohlt Verlag
Rezension ist von 3/1997
Leserschwert-Genre: Science Fiction

Die Nonos kommen

Ein arbeitsloser Akademiker (mit Hang zu Depressionen), die zukünftige Erbin eines milliardenschweren Konzerns (mit Hang zur Egozentrik) und ein Bettelmönch aus dem Kloster von Lahore (mit Hang zum Opiumrausch) erhalten einen mysteriösen Brief, in dem sie – mit der Bitte um eine reibungslose Abwicklung – über ihren kurz bevorstehenden Tod informiert werden. Die Absender dieser aufbauenden Nachricht heißen Nonos, eine hochentwickelte, außerirdische Rasse, die vor lauter Intelligenz das Wesentlichste aus den glibbrigen Augen verloren hat – die Fortpflanzung. Also verlassen die Nonos ihr Neunzig-Sonnen-System und grasen in großangelegten Streifzügen die Galaxie nach brauchbaren Primitivlingen ab, die ihnen das „da war doch noch was…“ wieder beibringen können. Die Story ist zwar nicht berauschend neu, die Selbstverständlichkeit aber, mit der Thomas R. P. Mielke seinen – auf das Wesentliche reduzierten – High-Tech-Talk rüberbringt, läßt einen problemlos die eine oder andere Vorstellungskraftgrenze überschreiten. Und so gesehen ist der „Befehl aus dem Jenseits“ in jedem Fall eine kurzweilige Aufforderung, das Diesseits hin und wieder bei einem gut abgespacten Science-fiction-Roman hinter sich zu lassen.
Bewertung



Ihr Kommentar
Ihr Name *
E-Mail
Ihre Meinung *
 
  Bitte geben Sie den Code aus der Grafik ein:
 

Alle mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!