suche

impressum



weitere...
Der kleine Dämonenberater / Christopher Moore
Dem Augenschein nach ist Travis O’Hearn ein junger, gutaussehender Amerikaner. Doch dieser Eindruck ...

weiterlesen

Der Lustmolch / Christopher Moore
Vielleicht kennen Sie das kleine amerikanische Küstennest Pine Cove? Vielleicht kennen Sie ...

weiterlesen

Der törichte Engel / Christopher Moore
„Falls Sie dieses Buch als Geschenk für Ihre Großmutter oder ein Kind kaufen, sollten Sie ...

weiterlesen

Die Bibel nach Biff / Christopher Moore
Es heißt Glaube, nicht Wissen. Aus gutem Grund. Denn was wissen wir schon groß über ...

weiterlesen

Ein todsicherer Job / Christopher Moore
Der Tod steht ihm gut: Dass Christopher Moore vorzügliche bilaterale Beziehungen mit dem Ü ...

weiterlesen

Flossen weg! / Christopher Moore
Der international renommierte Meeresbiologe Nate Quinn jagt seit vielen Jahren und quer über alle ...

weiterlesen

Fool / Christopher Moore
„Dieses ist ein derber Schwank, randvoll mit entbehrlichem Beischlaf, Mord, allerlei Maulschellen, ...

weiterlesen

Himmelsgöttin / Christopher Moore
Tucker Case hat zwei Leidenschaften: Flugzeuge und Frauen. Davon abgesehen ist Tuck ein klassischer ...

weiterlesen



newsletter
Elektrofrisch ins E-Mail Postfach: mit dem Leserschwert-Nachrichtendienst verpassen Sie nie die aktuellsten Rezensionen.
Jetzt anmelden!



    « zurück
Flossen weg! / Christopher Moore



Flossen weg!

Christopher Moore


Goldmann Manhattan Verlag
Übersetzer: Jörn Ingwersen
Rezension ist von 5/2005
Leserschwert-Genre: Wahnwitz

Walverwandtschaften

Der international renommierte Meeresbiologe Nate Quinn jagt seit vielen Jahren und quer über alle Weltmeere einer wissenschaftlichen Frage hinterher, die für ihn längst zur persönlichen Sinnfrage herangewachsen ist: Warum singen Buckelwale? Vor der Küste Hawaiis scheinen er und sein Team – bestehend aus dem heillos optimistischen Tauchveteranen Clay, der rätselhaft schönen Assistentin Amy und dem chronisch zugekifften Surfer-Kid Kona – endlich Erfolg zu haben, als plötzlich eigentümliche Dinge geschehen; dass ihr Büro verwüstet, die Daten gelöscht und ihr Schiff versenkt wird, steckt Nate ja noch einigermaßen locker (bzw. mit einer Flasche Myer’s Dark Rum) weg, aber als dann eines Tages neben seinem Boot ein Buckelwal auftaucht, auf dessen Schwanzflosse groß und deutlich die Worte „Flossen weg!“ geschrieben stehen, und der gleiche Wal nur wenig später bei der schrulligen Geldgeberin des Forscherteams telefonisch ein Pastrami-Sandwich bestellt, schleicht sich bei Nate der dringende Verdacht ein, er würde langsam den Verstand verlieren …
Apropos Verstand. Sollten Sie bisher noch nie auf Buchfühlung mit Christopher Moore gegangen sein, so ist es vermutlich gut zu wissen, dass der Mann mit Romanen wie „Der kleine Dämonenberater“, „Der Lustmolch“ oder „Die Bibel nach Biff“ (großartig!) bereits mehrfach und höchst erfolgreich bewiesen hat, dass er zu den natürlichen Feinden des klaren Menschenverstandes zählt. Allerdings neigt Moore bei seinen akrobatisch-skurrilen Balance-Akten zwischen Wahn und Sinn mitunter zur Übertreibung der Übertreibung. Wie hier, wo man sich dank des feinen Intros auch nach dem Kippen der Story eine subtilere oder etwas eigendynamischere Gangart wünschen würde. Das gilt aber ,nur‘ für den Plot, denn im Gegensatz zur saugschwammigen Konstruktion von „Flossen weg!“ erweist sich Moores Humor selbst beim Abtauchen in die Tiefen des Ozeans als krachtrockener Bringer.
Bewertung

Weitere Bücher von Christopher Moore bei Leserschwert:
» Flossen weg! / Christopher Moore
» Der kleine Dämonenberater / Christopher Moore
» Himmelsgöttin / Christopher Moore
» Der Lustmolch / Christopher Moore
» Die Bibel nach Biff / Christopher Moore
» Der törichte Engel / Christopher Moore
» Ein todsicherer Job / Christopher Moore
» Fool / Christopher Moore


Ihr Kommentar
Ihr Name *
E-Mail
Ihre Meinung *
 
  Bitte geben Sie den Code aus der Grafik ein:
 

Alle mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!